Graubünden - Baukultur

Logo Kantonsbibliothek Graubünden Kantonsbibliothek Graubünden
Biblioteca chantunala dal Grischun
Bliblioteca cantonale dei Grigioni
Herrschaftshäuser und Villen
zurück zur Liste

Segantini-Haus

7516 Maloja/Maloggia
Segantini-Haus (ehem. Villa Kuoni); erb. 1882 von der Chaletfabrik Kuoni & Cie. für Alexander Kuoni. Wohnhaus der Familie Kuoni während der Beschäftigung des Baumeisters an dem von ihm massgebend geprägten Aufbau von Maloja. 1894 vermietet an Giovanni Segantini, der nach der Übersiedlung von Savognin bis zu seinem Tod 1899 mit seiner Familie im Haus lebte. Liberty-Möbel von Carlo Bugatti, dem Bruder von Segantinis Lebensgefährtin Bice Bugatti. Hinter dem Haus hölzerne Rotunde, Modell des geplanten Engadiner Panoramas für die Pariser Weltausstellung 1900; von Segantini dann hauptsächlich als Bibliothek, von seinem Sohn, dem Maler Gottardo Segantini, als Atelier genutzt. Restauriert 1985.

(Kunstführer durch die Schweiz, Hg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Band 2, Bern 2005)